Jessyca Flemming
Harfenistin

Start | Bio | Termine | Solo | Kammermusik | Hörbeispiele | Galerie | Kontakt/Impressum


Petra Koerdt & Stefanie Weiner, Gesang

Petra Koerdt
Nach einem kurzen Ausflug in ein Kunststudium studierte Petra Koerdt Gesang in Frankfurt, Hamburg und Gesangspädagogik in Potsdam. Aktive Meisterkurse bei Ann Reynolds, Bernd Weil, Jutta Schlegel und Christop Pregardien u.a. bereicherten ihre Ausbildung.

Als Ensemble- und Chorsängerin, sowie als Solistin, ist sie im In -und Ausland unterwegs. An den Theatern Schwerin, Dessau, Oldenburg, Potsdam, Berlin, bei den Bamberger Sinfonikern und dem Musikfestival Schleswig-Holstein ist sie als Chorsängerin regelmäßig tätig. Sie sang unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Harnoncourt, Rattle und Blomstedt.
Ein Schwerpunkt ihrer Ensembletätigkeit liegt auf der Musik des Mittelalters und der Alten Musik, wo sie u.a. im Ensemble "Ars Chorals Coeln" und bei "Chorus Musikus Köln" tätig ist.

Als Chorsprecherin hat sie bei der preisgekrönten Produktion "Die Orestie" unter der Regie von Michael Thalheimer und anderen Produktionen am Deutschen Theater Berlin mitgewirkt.



Stefanie Weiner
Bereits mit fünf Jahren begann Stefanie Weiner mit dem Klavierspielen, ehe später Geigen - und Gesangsunterricht dazukamen. Sie spielte in verschiedenen Orchestern und sang u.a. im Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz. In Karlsruhe studierte sie Klavier und Gesang. Während dieses Studiums entdeckte sie die Stimme als „ihr“ Instrument und ging nach Berlin, um dort Ihre Ausbildung bei Gundula Hintz fortzusetzten.

Stefanie Weiner hat solistisch bei verschiedenen Opernprojekten z.B. als Schäfer in „L´enfant et les sortilèges“ an der Komischen Oper mitgewirkt. Als Chorsängerin singt sie z.B. an der Deutschen Oper Berlin und der Komischn Oper, dem Händel Festspielchor Halle und der EuropachorAkademie mit und arbietete u.a. mit Inbal, Cambrelain und Thielemann zusammen. Als Konzertsängerin übernimmt sie die Alt-Partien in Messen, Oratorien und Kantaten.

Sie ist Stimmbildnerin bei verschiedenen Berliner Chören, z.B. dem Madrigalchor Kreuzberg.
Die Begeisterung für die Musik des frühen Mittelalters
erhielt sie durch Anregung von Petra Koerdt.


Hier geht es zur eigenen Homepage des Duo fluensaer: